Waffenkontrolle Chefinspektor Blix will noch weitere Monate

Uno-Chefinspektor Hans Blix wird dem Weltsicherheitsrat am Freitag einen konkreten Arbeitsplan für die weitere Abrüstung des Iraks vorlegen.

New York - Das kündigte er vor Journalisten in New York an. Er würde es begrüßen, wenn der Rat den Waffeninspektoren weitere Monate für die Erfüllung ihrer Mission geben könnte. Angesichts des amerikanischen Aufmarsches seien die Inspektoren jedoch zugleich darauf eingestellt, den Irak nach einer Angriffswarnung sofort zu verlassen.

Die USA sehen jedoch praktisch nur noch eine Möglichkeit für eine Abrüstung Iraks ohne den Einsatz von Gewalt. "Es gibt natürlich noch die Hoffnung, dass es eine Möglichkeit geben wird, um das Ziel einer Abrüstung (Iraks) ohne den Einsatz von Gewalt zu erreichen", sagte Verteidigungsminister Rumsfeld auf einer Pressekonferenz in Washington. Diese Hoffnung gebe es unter anderem, weil der irakische Präsident Saddam Hussein entscheiden könne, das Land zu verlassen. Die USA und Großbritannien drohen Irak mit Krieg, sollte das Land nicht die Abrüstungsforderungen der Uno erfüllen.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.