Wahlergebnis in Palästina Absolute Mehrheit für Hamas

Bei den Wahlen in den Palästinensergebieten hat die radikale Hamas mit 76 Sitzen deutlich die absolute Mehrheit gewonnen. Die Fatah-Bewegung erhielt nur 43 Sitze, hieß es aus der Wahlkommission.


Ramallah - Schon vor der offiziellen Bekanntgabe der Niederlage der Fatah hatte Regierungschef Ahmed Kurei seinen Rücktritt erklärt. Palästinenserpräsident Mahmud Abbas will nach Fatah-Angaben die Hamas mit der Regierungsbildung beauftragen.

Die Hamas war bei der Wahl am Mittwoch erstmals für das Parlament angetreten. Sie kämpft für eine Zerstörung Israels und wird von Israel, der USA und der EU als Terror-Organisation betrachtet.

US-Präsident George W. Bush und die EU forderten die Hamas auf, der Gewalt abzuschwören. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will an ihrer für das Wochenende geplanten Nahost-Reise festhalten. Israel bekräftigte die Ablehnung von Verhandlungen mit Hamas.



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.