Wahlkampf in Frankreich Frau attackiert Hollande mit einer Tüte Mehl

Der französische Präsidentschaftskandidat François Hollande ist Opfer eines Mehlattentats geworden: Während einer Wahlkampfveranstaltung stürmte eine Frau auf das Podium und bestreute den Politiker mit weißem Pulver. Sie werde von den Sozialisten "ermordet" werden, teilte die Angreiferin mit.


Paris - François Hollande wollte gerade einen Sozialpakt für Wohnungen unterzeichnen, da stürmte eine Frau auf das Podium und bewarf den französischen Präsidentschaftskandidaten mit einer Packung Mehl. Auch die Leibwächter, die dem mit Mehl bedeckten Hollande zu Hilfe eilten, bekamen eine Ladung ab.

Die 45-jährige Frau wurde schließlich unter Kontrolle gebracht und an Händen und Füßen von der Bühne getragen. Hollande blieb während des Vorfalls äußerlich ruhig. Obwohl die Hälfte seines Gesichts, seine Brille und sein Anzug mit Mehl bedeckt waren, fuhr er mit seiner Rede fort. Das Motiv der Frau blieb unklar. Sie sagte nur, in ihrer Heimatstadt Lille werde sie von den dort regierenden Sozialisten "ermordet" werden.

Hollande liegt in Meinungsumfragen vor dem amtierenden Präsidenten Nicolas Sarkozy. Die jüngste Befragung des Meinungsforschungsinstituts OpinionWay sah den Sozialisten für den ersten Wahlgang am 22. April bei 27,5 Prozent und Sarkozy bei 24 Prozent.

lgr/dapd/dpa

insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Stauss 01.02.2012
1. Surrealistisch
Wen der Mann Mut hat, würde er das Bild auf Plakate kleben. Surrealismus eines Wahlkampfes.
Klaschfr 01.02.2012
2. Opfer eines Mehrattentats!
Zitat von sysopDer französische Präsidentschaftskandidat François Hollande ist Opfer eines Mehl-Attentats geworden: Während einer Wahlkampfveranstaltung stürmte eine Frau auf das Podium und bestreute den Politiker mit weißem Pulver. Sie werde von den Sozialisten "ermordet", teilte die Angreiferin mit. Wahlkampf in Frankreich: Frau attackiert Hollande mit einer Tüte Mehl - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik (http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,812809,00.html)
Auf diese Formulierung muss man erst einmal kommen! Wie dramatisch! Und das unter den Top-Meldungen aus dem Ausland.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.