Wahlkampf in Österreich FPÖ schockiert mit Anti-Muslim-Spiel

Aufruhr in Österreich: In einem makaberen Online-Computerspiel sollen Bürger gegen Muezzine und Moscheen vorgehen. Die Idee der rechtspopulistischen FPÖ erregt Empörung, dem Landesparteichef in der Steiermark drohen strafrechtliche Folgen - doch er freut sich über die Schlagzeilen.
Steirischer FPÖ-Chef Kurzmann: "Die Leute verstehen die Signale"

Steirischer FPÖ-Chef Kurzmann: "Die Leute verstehen die Signale"

Foto: Markus Leodolter/ APN
mmq/AFP