Weltwassertag Uno warnt vor Kriegen wegen Wassernot

Durch verschmutztes Wasser sterben jährlich zehnmal so viele Menschen wie durch Kriege. Über eine Milliarde Menschen fehlt generell der Zugang zu sauberem Trinkwasser. Diese Knappheit ist ein "Keim für gewalttätige Konflikte", mahnt die Uno und hofft auf eine "blaue Revolution". Doch Experten fürchten, dass Konzerne das Wasser privatisieren.
Von Holger Kulick