Westjordanland Israel erlaubt Ausbau jüdischer Siedlung

277 neue Wohnungen sollen in besetzten Gebieten entstehen: Israel hat den Ausbau einer umstrittenen jüdischen Siedlung im Westjordanland genehmigt. Kritiker sind erbost und nennen das Verhalten der Regierung zynisch.
Blick auf Ariel im Westjordanland (Bild von 2010): Kontroverse um neue Wohnungen

Blick auf Ariel im Westjordanland (Bild von 2010): Kontroverse um neue Wohnungen

Foto: Uriel Sinai/ Getty Images
kgp/AFP/dpa