WikiLeaks-Gründer Uno-Menschenrechtler warnt vor Gefahr für Julian Assange

Seit sieben Jahren sitzt Julian Assange in der ecuadorianischen Botschaft in London fest. Weil Ecuador ihn laut einem Bericht bald der Botschaft verweisen könnte, hat sich nun die Uno eingeschaltet.
Julian Assange droht im Falle einer Verweisung aus der ecuadorianischen Botschaft die Auslieferung.

Julian Assange droht im Falle einer Verweisung aus der ecuadorianischen Botschaft die Auslieferung.

Foto: Peter Nicholls/REUTERS
hba/dpa