Whistleblowerin Chelsea Manning "In hohem Maße ungerecht"

35 Jahre Haft lautete das Urteil der USA gegen WikiLeaks-Informantin Chelsea Manning. Jetzt hat sie dagegen Berufung eingelegt.

Chelsea Manning (Archivbild)
AP Photo/U.S. Army

Chelsea Manning (Archivbild)


Sie deckte Kriegspraktiken der USA auf, die geheim bleiben sollten. Wegen Verrats verurteilte sie ein Militärgericht vor drei Jahren zu einer drakonischen Strafe: Jetzt hat WikiLeaks-Informantin Chelsea Manning Berufung gegen ihre Verurteilung zu einer langjährigen Freiheitsstrafe eingelegt. Das berichtet "The Intercept" und belegt die Meldung mit einem Faksimile von Gerichtsunterlagen.

Die Verurteilung sei "in hohem Maße ungerecht", heißt es in dem Berufungsschreiben von Mannings Anwälten. In der Geschichte der USA sei bislang kein Whistleblower so hart bestraft worden.

Die 28-Jährige Manning arbeitete vor ihrer Geschlechtsangleichung als Bradley Manning im IT-Bereich beim US-Militär. In dieser Zeit leitete sie eine große Menge geheimer Dokumente über den Irakkrieg an WikiLeaks weiter. Manning wurde 2013 zu 35 Jahren Haft verurteilt und ist in einem Militärgefängnis in Fort Leavenworth inhaftiert, in dem besonders harsche Regeln gelten.

Ihre Anwälte wollen nun einen Freispruch oder eine Reduzierung des Strafmaßes auf 10 Jahre erreichen. Sie argumentieren, dass Aussagen von US-Militärs während des Prozesses zu den möglichen Folgen der weitergegebenen Informationen lediglich spekulativ gewesen seien. Es habe keine konkreten Hinweise auf bestehende Gefahren gegeben. Die Aussagen hätten sich jedoch nachteilig auf den Prozess gegen Manning ausgewirkt.

cht/dpa



insgesamt 52 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Sprühregen 20.05.2016
1. Verknastet gehören G.W. Bush, Rumsfeld, Condi, Cheney, Perle usw.
nicht die Überbringer der schlechten Nachricht... alles andere erinnert an Rechtssysteme wie im Altertum.
dreamrohr2 20.05.2016
2. Free manning !
die Akte Manning zeigen, wie die anderen, z.B. Assange oder Snowden, dass Gerechtigkeit welche dem Menschen dient, aber gegen die USA ist, für die USA keine Gerechtigkeit ist. Und da frage ich mich, wie kann eine so gestrickte Nation von sich behaupten, die größte Demokratie zu sein??? Dass eine Nation seine Interessen schützt, darüber will ich ja nicht meckern, aber Recht muss Recht bleiben und dürfte nicht je nach Interesse ausgelegt werden. Vielleicht verstehe ich auch zu wenig über Spionage und sonstigem Zeug und sicher müssen auch hier, Werte und Knowledge geschützt bleiben. Aber betrachtet man die Akte Manning, können wir nur dankbar sein für ihren Mut, uns zu zeigen welches Gesicht die USA im Umgang mit Zivilisten und Kinder in ihren Kriegen, hat.
murksdoc 20.05.2016
3. Leider
hat die amerikanische Miltitärgerichtsbarkeit im Falle amerikanischer Psychiater, die nicht an Folterungen irakischer Kriegsgefangener teilnehmen wollten, bereits festgestellt, dass die sogenannte "Nuremberg Defense", das heisst, dass Befehle, die gegen Kriegs- oder Menschenrecht verstossen, nicht befolgt zu werden brauchen, beziehungsweise nicht befolgt werden dürfen, nicht für amerikanische Militärangehörige gilt. Wenigstens weiss man seitdem, was unter amerikanischem "Exceptionalism" zu verstehen ist: dass ethisch und rechtlich mit zweierlei Mass gemessen wird. Wenn diese Entscheidung aber nach Mannings "Taten" kam, kann er/sie sich vielleicht noch darauf berufen.
kloppskalli 20.05.2016
4. 35 Jahre fuer das
35 Jahre fuer "Verrat" von Kriegsverbrechen (!) weil das angeblich Kameraden gefaehrdet hat.. erinnert micht irgendwie an die am Laternenmast Aufgehengten "Verraeter", die sich 1945 nicht weiter verteidigen wollten...
Luna-lucia 20.05.2016
5. wir würden
das "Ganze" 180 Grad anders sehen! Diejenigen, aus der Regierung, die sich nicht an Recht und Gesetz halten, würden wir vor Gericht stellen! - Und das sind nach allem was so veröffentlicht wird, nicht grade wenige! Oder warum regt man sich so derart über diese Veröffentlichungen auf? Egal, ob Ziviel, oder Militär - Gesetz bleibt Gesetz!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.