Wirtschaftszone Südkorea sendet Kaesong-Ultimatum an den Norden

Südkorea will neue Verhandlungen über die Sonderwirtschaftszone Kaesong - und versucht es mit einem Ultimatum an den Norden. Bis Freitag soll sich der verfeindete Nachbar rühren, sonst drohen "ernste Konsequenzen". In Kaesong halten sich noch immer knapp 180 Südkoreaner auf.
Südkoreanischer Soldat an der Straße nach Kaesong: Derzeit herrscht Funkstille

Südkoreanischer Soldat an der Straße nach Kaesong: Derzeit herrscht Funkstille

Foto: JUNG YEON-JE/ AFP
jok/AFP