Anschläge von Wolgograd Russische Polizei nimmt Komplizen der Attentäter fest

Zwei der Selbstmordattentäter der Anschläge von Wolgograd sind von den russischen Sicherheitskräften identifiziert worden. Die Polizei nahm zudem zwei mutmaßliche Komplizen fest.


Moskau - Die russischen Behörden haben rund einen Monat nach den Selbstmordanschlägen von Wolgograd die Festnahme von zwei mutmaßlichen Komplizen bekanntgegeben. Sie hätten geholfen, die Attentäter in die südrussische Millionenstadt zu bringen, teilte das Nationale Anti-Terror-Komitee in Moskau am Donnerstag mit. Bei den Anschlägen waren 34 Menschen getötet worden.

Außerdem sei die Identität der beiden Männer geklärt worden, die sich bei dem Anschlag Ende Dezember 2013 in die Luft gesprengt hatten: Es handele sich um Mitglieder einer Gruppe radikaler Islamisten, die im Konfliktgebiet Nordkaukasus für einen von Moskau unabhängigen Gottesstaat kämpft. Nach den Organisatoren der Anschläge werde weiter gefahndet.

Extremisten-Führer Doku Umarow hatte im Sommer dazu aufgerufen, die am 7. Februar beginnende Winter-Olympiade in Sotschi mit Gewalt zu verhindern. Die Spiele sind ein Prestigeprojekt von Präsident Wladimir Putin, der sie durch Zehntausende Soldaten und Polizisten absichern lässt.

als/Reuters/dpa

insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
polarwolf14 30.01.2014
1. Guter Erfolg
jetzt muss man nur noch die Hintermänner finden und Umarow erledigen. Die russische Polizei weiß gut mit den nun festgenommen umzugehen, das freut mich.
renee gelduin 30.01.2014
2.
Zitat von polarwolf14jetzt muss man nur noch die Hintermänner finden und Umarow erledigen. Die russische Polizei weiß gut mit den nun festgenommen umzugehen, das freut mich.
Das würde voraussetzen, dass die russ. Polizei das auch will. Je weniger Probleme es mit Terrorismus und Kriminalität gibt, umso weniger bräuchte man die Polizei und umso weniger "Profilierungsgebiete" gäbe es...
laurenz-von-arabien 18.03.2014
3. Umarow meinte
die olympischen Spiele würden auf den Knochen der Vorväter der Kaukasier ausgetragen. Das mag ja sein. Aber wie man am Hackfleisch feststellen kann, kamen die Tartaren bis Frankreich. Und unser Retter Joe Stalin kam auch aus dem Kaukasus, allerdings war der kein Moslem. Aber wie Deutschland dürfen auch andere Völker die Erfahrung machen, wie es ist, Wiedergutmachung zu leisten, ohne dafür direkt verantwortlich zu sein.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.