Wut auf Washington Parteirebellen räumen bei US-Vorwahlen ab

Es war die Stunde der Radikalen: Bei Vorwahlen in den USA haben Establishment-Gegner auf beiden Seiten triumphiert, erstmals gewann bei den Republikanern ein Kandidat der radikalen Tea-Party-Bewegung. Präsident Obama muss ein Debakel bei den Kongresswahlen im November fürchten.
Tea-Party-Vorkämpfer Paul: Seine Rede klingt wie ein Aufruf zur Revolution in Washington

Tea-Party-Vorkämpfer Paul: Seine Rede klingt wie ein Aufruf zur Revolution in Washington

Foto: STR/ REUTERS