Zeitungsbericht Nordkorea testet Triebwerk für Langstreckenrakete

Die Anzeichen mehren sich, dass Nordkorea mit Hochdruck an seinem Waffenprogramm arbeitet. Einer südkoreanischen Zeitung zufolge hat Pjöngjang nun ein Triebwerk für einen Flugkörper getestet. Die Langstreckenrakete könnte einen Atomsprengkopf bis in den Westen der USA tragen.


Seoul - Eigentlich sollte die Raketenanlage in Tongchang-ri an der nordkoreanischen Westküste erst im kommenden Jahr einsatzbereit sein, doch zumindest erste Tests scheint die Regierung bereits durchzuführen: Nordkorea hat dort Medienberichten aus Südkorea zufolge die Zündung eines Triebwerks für Interkontinentalraketen ausprobiert.

Militärparade in Pjöngjang: Raketentest an der Westküste?
REUTERS

Militärparade in Pjöngjang: Raketentest an der Westküste?

Dabei habe es sich vermutlich um ein Triebwerk für Raketen des Typs Taepodong-2 mit einer Reichweite von 6700 Kilometern oder eine verbesserte Version der gleichen Rakete gehandelt, die mehr als 10.000 Kilometer fliegen könne, berichtete die auflagenstärkste südkoreanische Zeitung "Chosun Ilbo" am Dienstag unter Berufung auf einen Regierungsbeamten. Taepodong-2-Raketen können nach Einschätzung des US-Militärs im Falle technischer Perfektionierung einen nuklearen Sprengkopf auf das Gebiet der USA tragen.

Laut "Chosun Ilbo" bestätigte der Test, dass ein Teil der noch nicht fertiggestellten Raketenanlage bereits einsatzbereit ist. Wann der Test unternommen wurde, ist noch unklar. Die nationale südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap berichtete, dass der Zündungstest in Nordkorea im Mai oder Juni stattgefunden habe. Das Verteidigungsministerium in Seoul hat die Berichte nicht bestätigt.

Die USA und andere Länder sehen neben dem nordkoreanischen Atomwaffenprogramm in dem Raketenprogramm des kommunistischen Landes ein Sicherheitsrisiko für die Region. Nordkorea hatte im Juli 2006 von der Ostküste aus eine Taepodong-2-Testrakete abgefeuert. Der Test war jedoch nach südkoreanischen und amerikanischen Angaben gescheitert.

ffr/AP/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.