SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

05. Juni 2014, 18:15 Uhr

Telefonblockade in Zentralafrikanischer Republik

Sicherheitsrisiko SMS

SMS sind das wichtigste Kommunikationsmittel in Afrika. Doch in der Zentralafrikanischen Republik sind die Kurznachrichten jetzt verboten - um blutige Aufstände zu verhindern.

Bangui - Wer in der Zentralafrikanischen Republik derzeit mit dem Handy eine SMS senden möchte, erhält postwendend eine solche zurück: Zurzeit stehe dieser Dienst nicht zur Verfügung. Die großen Anbieter Orange, Moov, Azur und Telecel wurden von der Übergangsregierung unter Präsidentin Catherine Samba-Panza aufgefordert, ab sofort keine SMS mehr zu versenden.

Nach den jüngsten Ausschreitungen habe der Premierminister diese Weisung gegeben, "um die Sicherheit im Land wiederherzustellen", sagte gestern Kommunikationsminister Abdallah Hassan Kadre. Mitglieder der rivalisierender Milizen koordinieren ihre Attacken per SMS. Kurz vor dem Verbot war per Kurznachricht zu Massenstreiks aufgerufen worden. Die Sperre solle jedoch "nur ein paar Tage" gelten, versichern Regierungsmitglieder.

Nachdem im März 2013 die muslimische Rebellenkoalition Seleka die Macht in dem überwiegend christlichen Land übernommen hatte, ist die Zentralafrikanische Republik Bürgerkriegsgebiet. Zwar sind die Rebellen im Januar auf internationalen Druck hin zurückgetreten, christliche und muslimische Milizen bekämpfen sich aber weiterhin. Bisher konnte die Übergangsregierung, trotz Unterstützung durch 2000 französische und 6000 afrikanische Soldaten, der Gewalt kein Ende setzen. Mehr als 2000 Menschen wurden bereits getötet, über 4,5 Millionen mussten flüchten.

SMS sind überall in Afrika das wichtigste Kommunikationsmittel, auch in der verwüsteten Zentralafrikanischen Republik. "Es ist heute technisch leichter, ein Dorf mit einem Internetanschluss zu versorgen als mit sauberem Wasser", sagt Mo Ibrahim, einer der ersten Mobilfunkunternehmer des Kontinents. Inzwischen sind in Afrika mehr SIM-Karten in Betrieb als in Nordamerika.

mad/Reuters

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung