Zur Ausgabe
Artikel 131 / 137
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Berndt Seite,

aus DER SPIEGEL 5/1999

58, ehemaliger Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern, hat sich mit seiner Rolle als einfacher CDU-Parlamentarier abgefunden. Der Politiker tritt seit der verlorenen Landtagswahl im September 1998 als Abgeordneter im Schweriner Landtag kaum noch in Erscheinung. »Der hat sich ziemlich zurückgezogen«, heißt es in der Fraktion. So verließ Seite auch ohne große Widerrede die CDU-Räume im Schweriner Schloß, als es dort zu eng wurde. Elf Büros stehen den 24 Abgeordneten zur Verfügung. Für Seite blieb kein Platz - er residiert nun in einem tristen Büro-Container, knapp einen Kilometer vom Landtag entfernt. Terminabsprachen, Reisekostenabrechnungen und Korrespondenz muß der Ex-Regierungschef selbst erledigen. Für eine Sekretärin fehlt der Fraktion das Geld.

Zur Ausgabe
Artikel 131 / 137
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.