Zur Ausgabe
Artikel 120 / 130

Briefe

Bezwinger der Lust
aus DER SPIEGEL 32/1996

Bezwinger der Lust

(Nr. 29/1996, Tiere: Das mörderische Sozialleben indischer Tempelaffen)

Ihr Bericht hat uns als Hindus tief getroffen und außerordentlich schockiert, vor allem, weil Sie durch die Überschrift des Artikels den hochverehrten Gott Hanuman als »den Bösen« charakterisieren. Die religiösen Gefühle von 35 000 in Deutschland lebenden Hindus werden verletzt, weil Sie zusätzlich den Gott Hanuman zusammen mit einem kopulierenden Affenpaar abbilden. Kein Mensch würde es wagen, Jesus Christus, den Sohn Gottes, zusammen mit einem den Geschlechtsakt vollziehenden Paar abzubilden.

Düsseldorf NIRMAL LUGANI

Hanuman ist unverheiratet und lebt zölibatär; er gilt den Hindus gerade als »Bezwinger der Lust«. Deshalb diesen in Indien wegen seiner selbstlosen und asketischen Moral von Millionen Hindus verehrten Gott fotografisch mit den sexuell ausschweifenden Wohlstandsaffen in Verbindung zu bringen ist völlig abwegig und eine Verkehrung ins Gegenteil.

Mörfelden-Walldorf (Hessen) PROF. DR. EDMUND WEBER

Zur Ausgabe
Artikel 120 / 130
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.