Zur Ausgabe
Artikel 117 / 122

Bianca Jagger,

Von Andrea Weber
aus DER SPIEGEL 50/1997

47, geschiedene Ehefrau des Rolling-Stones-Chefs Mick Jagger sowie an vielen Fronten des Bösen kämpfender Gutmensch aus Nicaragua, gab jetzt zu Protokoll, warum sie noch immer den Namen ihres Ex-Mannes trägt. Der erste Grund sei ein traditioneller: In ihrem Land behalte man auch nach der Scheidung den angeheirateten Namen. Der zweite: Niemand kenne sie als Bianca Pérez Morena Macías. Der wichtigste Grund aber sei, gestand sie der französischen Tageszeitung »Figaro": »Zweifellos verleiht dieser Name den Aktionen, an denen ich beteiligt bin, Gewicht.« So könne sie sich wirkungsvoller einsetzen - für die Menschenrechte im allgemeinen und die Rechte der Frauen im besonderen, gegen die Todesstrafe in den USA, für die Aufklärung des Massakers in Srebrenica, für die Befreiung in der Türkei einsitzender Kurdinnen und schließlich für die jüngste Kampagne »Femmes mythiques/Legendary Women«, in der mit einer internationalen Wanderausstellung den hervorragendsten Frauen aus 185 Ländern gedacht werden soll.

Zur Ausgabe
Artikel 117 / 122
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.
Merkliste
Speichern Sie Ihre Lieblingsartikel in der persönlichen Merkliste, um sie später zu lesen und einfach wiederzufinden.
Jetzt anmelden
Sie haben noch kein SPIEGEL-Konto? Jetzt registrieren