Zur Ausgabe
Artikel 3 / 151
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Blendend und blendnerisch

Clintons Fotograf, der mit seinem Chef nie über Politik sprach, veröffentlicht die besten von 500 000 Aufnahmen.
aus DER SPIEGEL 45/2000

Als Schatten des Präsidenten, mit weißem Hemd und Seidenkrawatte, war der Vietnam-Veteran und Clinton-Fotograf Robert McNeely überall dabei - in den Korridoren des Weißen Hauses, auf Auslandsreisen und bei einem Pizza-Essen mit der Praktikantin Monica Lewinsky. 227 Aufnahmen von rund einer halben Million hat der offizielle Fotograf des Präsidenten nun in dem Band »The Clinton Years« zusammengetragen - mit blendenden und blendnerischen Motiven, die den Charakter seines Chefs eindringlich in Schwarzweiß bloßlegen. McNeely versichert, mit Clinton nie über Politik gesprochen zu haben. Dennoch sprechen die Fotos Bände: Sie zeigen die Geschmeidigkeit Clintons und dessen Launen, Szenen einer Ehe sowie die Macht und Ohnmacht des wichtigsten Staatenlenkers der Welt. Einmal sitzt Clinton allein am Kabinettstisch, nach vorn gebeugt, die Schultern hochgezogen: ein Mann, der offenkundig keinen Ausweg wusste.

Zur Ausgabe
Artikel 3 / 151
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.