Zur Ausgabe
Artikel 6 / 75

Briefe kassiert

aus DER SPIEGEL 48/1977

Die SPD-Abgeordnete Herta Däubler-Gmelin will bei der Bundesregierung anfragen, weshalb Briefe an ausländische Zeitungskorrespondenten nicht beim Adressaten, sondern beim Bundeskriminalamt landeten. Während der Schleyer-Entführung hatten RAF-Mitglieder Briefe an mehrere in Bonn ackreditierte ausländische Journalisten geschickt, die vom BKA kassiert wurden. Da auf einigen Schreiben kein Absender angegeben war, folgerten die Journalisten, daß ihre Post von der Sicherheitsbehörde mitgelesen wurde.

Zur Ausgabe
Artikel 6 / 75
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.