Zur Ausgabe
Artikel 48 / 117

Bürde Balkan

aus DER SPIEGEL 1/1996

Keiner der westlichen Staaten, die sich um den Frieden in Bosnien zu kümmern hatten, tat sich so schwer wie die Bundesrepublik. Da war die historische Bürde - Deutsche als brutale Besatzer auf dem Balkan. Und da war unversehens die Frage, ob diese Bürde etwa nur eine Ausrede hergab, sich - in veränderter Weltlage - einer neuen internationalen Verantwortung zu entziehen.

Zu entscheiden war, ob zum erstenmal nach dem Weltkrieg deutsche Truppen unter Nato-Befehl außerhalb des eigenen Landes operieren sollten. Dissens gab es in der SPD, vor allem aber bei den Grünen: Während die Basis auf dem letzten Parteitag mit Spruchbändern noch ihren Pazifismus hochhielt, stimmte fast die Hälfte der Fraktion unter Joschka Fischer gemeinsam mit der Mehrheit des Bundestages für den Einsatz im Krisengebiet.

Mehr lesen über

Zur Ausgabe
Artikel 48 / 117
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.