Zur Ausgabe
Artikel 111 / 120
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Carla Bruni,

aus DER SPIEGEL 2/2003

Carla Bruni, 34, italienisches Ex-Model, macht endgültig Schluss mit der schönen Welt des Scheins und strebt eine ernsthafte Künstlerkarriere an. Vor vier Jahren zog sich die Tochter eines Hobbykomponisten und einer Konzertpianistin nach zwölf Jahren vom Laufsteg zurück, um Chansons zu schreiben. Ihre CD »Quelqu'un m'a dit« ("Jemand hat mir gesagt"), die vor zwei Monaten herauskam, brachte ihr wohlwollende Kritiken und einen Achtungserfolg. Sie weiß, dass das Interesse, das ihr entgegengebracht wird, mit ihrer Modelkarriere zusammenhängt, lässt sich aber nicht entmutigen. »Ich versuche mit aller Kraft, eine Sängerin zu sein. Ich war ein Bild, es liegt für die Leute nicht auf der Hand, mich als Künstlerin wahrzunehmen. Während all der Jahre war ich doch nur Dekoration.« Bruni, der unter anderem eine heiße Affäre mit Mick Jagger nachgesagt wurde, will fortan auf alle Makeup-Tricks der Glamourwelt verzichten und sich stattdessen auf ihre natürlichen Reize verlassen: »Jetzt will ich so sein, wie ich bin.«

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 111 / 120
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.