Zur Ausgabe
Artikel 48 / 95
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Ceausescu nun auch gegen die Serben

aus DER SPIEGEL 29/1989

Nach der deutschen und ungarischen Minderheit geraten in Rumänien nun auch die im Ceausescu-Staat lebenden Jugoslawen unter Assimilierungsdruck. Die etwa 50 000 bis 100 000 Serben und Kroaten, überwiegend im Gebiet des Banat angesiedelt, dürfen nach Befehl aus Bukarest nur noch rumänische Namen tragen; wer bisher »Jovan« hieß, heißt jetzt »Ion«. 40 serbischsprachige Schulen und das serbische Gymnasium in Temesvar wurden auf Anordnung Ceausescus geschlossen. Sogar der Empfang des jugoslawischen Fernsehens ist verboten und unter Strafe gestellt.

Zur Ausgabe
Artikel 48 / 95
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel