Zur Ausgabe
Artikel 16 / 135
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

REGIERUNGSUMZUG Chaos im Netz

aus DER SPIEGEL 7/1999

Die Bundesregierung plagen Sorgen mit dem geplanten Informationsverbund Berlin-Bonn (IVBB), der während des Umzugs die Kommunikation zwischen den beiden Städten und den Ressorts gewährleisten soll. Probleme mit Software und Verschlüsselungsgeräten legten das Regierungsnetz, für das das Bundesinnenministerium zuständig ist, bislang immer mal wieder lahm. Der Höhepunkt des Datenchaos war Ende Januar erreicht, als ein Austausch der Software zum Totalausfall führte. Derzeit arbeiten Informatiker an einer »Sonderlösung - die nicht notwendig wäre, wenn der IVBB funktionieren würde«, so ein interner Vermerk aus dem Forschungsministerium. Zugleich werde man »auf Leitungsebene auf den Bundesinnenminister einwirken und gleichzeitig eine Notfallösung am IVBB vorbei planen« müssen. Andernfalls gerate »der Umzug zum Fiasko«. Um zumindest die Kommunikation der Parlamentarier zu gewährleisten, will die Bundestagsverwaltung jeden der 669 Volksvertreter vom Jahr 2000 an mit Laptop und Handy auf Staatskosten ausrüsten.

Zur Ausgabe
Artikel 16 / 135
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.