Chinas Wahlreform für Hongkong »Strahlendere Zukunft« ohne Demokratie

Gesinnungstests für Wahlkandidaten, Ausschluss prodemokratischer Wähler: Peking macht Ernst mit dem Demokratieabbau in Hongkong. Chinas Außenminister sieht darin große Chancen für die Zukunft.
Im Rahmen einer Onlinepressekonferenz äußerte sich Chinas Außenminister Wang Yi zu der geplanten Wahlreform für Hongkong

Im Rahmen einer Onlinepressekonferenz äußerte sich Chinas Außenminister Wang Yi zu der geplanten Wahlreform für Hongkong

Foto: ROMAN PILIPEY / EPA
rtr/dpa/dak