Zur Ausgabe
Artikel 48 / 89
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Chinesen nutzen Mafia-Schwäche

aus DER SPIEGEL 34/1987

Während New Yorks Ermittlungsbehörden in den vergangenen Jahren ihre Anstrengungen auf den Kampf gegen die italienisch geprägte Mafia konzentrierten, nutzten chinesische Kriminelle die Schwäche der Konkurrenz und brachten den Heroin-Markt der größten US-Stadt unter ihre Kontrolle - »eine der dramatischsten Veränderungen im Drogenhandel«, wie ein Drogenfahnder erklärte. Im vergangenen Jahr beschlagnahmte die Polizei Heroin mit einem Straßenverkaufswert von etwa einer Milliarde Dollar in New York, wo etwa die Hälfte aller Heroin-Abhängigen des Landes leben, über 200000 Menschen. Mit der Fahndung unter den Chinesen tut sich die Polizei sehr schwer, weil nur eine Handvoll Beamter über chinesische Sprachkenntnisse verfügt.

Zur Ausgabe
Artikel 48 / 89
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.