Zur Ausgabe
Artikel 114 / 132
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Chronik 4. bis 10. Dezember

aus DER SPIEGEL 50/1999

SAMSTAG, 4. 12.

ADEL Traumhochzeit im belgischen Königshaus: Kronprinz Philippe gibt Mathilde d'Udekem d'Acoz das Jawort.

RAUMFAHRT Vom Winde verweht? Die US-Raumsonde »Polar Lander« sendet immer noch kein Signal vom Mars.

KATASTROPHE Nach einer Snowboard-Veranstaltung in Innsbruck bricht eine Massenpanik aus, fünf Mädchen werden totgetrampelt oder erdrückt.

SONNTAG, 5. 12.

WELTHANDEL In Seattle scheitert die Welthandelskonferenz, weil sich die Teilnehmer nicht auf die Beseitigung von Handelshemmnissen einigen können.

KAUKASUS Russische Truppen schließen die tschetschenische Hauptstadt Grosny vollständig ein und kontrollieren die Versorgungswege.

MONTAG, 6. 12.

PARTEISPENDENAFFÄRE In dem in »Bild« veröffentlichten Vernehmungsprotokoll des ehemaligen CDU-Steuerberaters Horst Weyrauch wird das verdeckte Kontensystem der Partei offen gelegt.

MEDIEN Der australische Medienunternehmer Rupert Murdoch steigt mit seiner Pay-TV-Firma British Sky Broadcasting Group beim deutschen Abonnentenfernsehen Premiere World ein.

DIENSTAG, 7. 12.

SPD Auf dem Bundesparteitag in Berlin wird Kanzler Gerhard Schröder mit 86,3 Prozent der Stimmen als Parteivorsitzender bestätigt.

ZWANGSARBEITER Die US-Opferanwälte lehnen das deutsche Angebot von acht Milliarden Mark Entschädigung ab. Die Verhandlungen drohen zu scheitern.

MITTWOCH, 8. 12.

CDU Krisensitzung von Präsidium und Bundesvorstand zur Parteispendenaffäre und ihren möglichen Folgen.

PARTEISPENDENAFFÄRE Wirtschaftsprüfer entdecken Treuhandkonten der CDU bei der Frankfurter Hauck-Bank.

DONNERSTAG, 9. 12.

CHINA Bei seinem Besuch in Peking forderte der russische Präsident Boris Jelzin seinen US-Amtskollegen Bill Clinton in scharfer Form auf, wegen des Tschetschenienkriegs keinen Druck auf Russland auszuüben, und warnte ihn vor russischen Atomwaffen.

KONZERNE Wechsel an der Spitze des angeschlagenen Baukonzerns Philipp Holzmann: Vorstandschef Heinrich Binder muss gehen, Konrad Hinrichs kommt.

FREITAG, 10. 12.

EUROPA Auf dem EU-Gipfel in Helsinki beschließen die Mitgliedstaaten, im nächsten Jahr mit Rumänien, Bulgarien, Litauen, Lettland, der Slowakei und Malta Beitrittsverhandlungen aufzunehmen. Der Türkei wird der Status eines Beitrittskandidaten zuerkannt.

EHRUNGEN Die internationale Hilfsorganisation »Ärzte ohne Grenzen« erhält in Oslo den Friedensnobelpreis, Günter Grass den Literaturnobelpreis.

CHINA Zum Abschluss von Boris Jelzins Besuch in Peking erklären der russische Präsident und der chinesische Staats- und Parteichef Jiang Zemin die Schaffung einer Partnerschaft für eine multipolare Weltordnung zum Ziel.

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 114 / 132
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.