Zur Ausgabe
Artikel 137 / 153
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Chronik

21. bis 27. Oktober
aus DER SPIEGEL 44/2000

SAMSTAG, 21. 10.

KOKAIN Die Haaranalyse des unter Drogenverdacht geratenen designierten Bundestrainers Christoph Daum ist positiv. DFB-Teamchef Rudi Völler übernimmt seinen Posten als Coach bei Bayer Leverkusen.

SONNTAG, 22. 10.

VERHANDLUNGSSTOPP Der israelische Ministerpräsident Barak verkündet eine »Auszeit« in den Gesprächen mit den Palästinensern.

HAUSARREST Von 5 Uhr morgens bis 19 Uhr abends herrscht in der Türkei Ausgangssperre. Grund: die erste landesweite Volkszählung.

MONTAG, 23. 10.

ERNENNUNG Die CDU-Vorsitzende Angela Merkel trennt sich von ihrem Generalsekretär Ruprecht Polenz. Sein Nachfolger wird der Landtagsvizepräsident von Nordrhein-Westfalen, Laurenz Meyer.

ZUSAGE China kündigt an, den Uno-Menschenrechtspakt über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte bis Jahresende zu ratifizieren.

DIENSTAG, 24. 10.

NAHOSTKRISE Aus Angst vor Terroranschlägen versetzen die USA ihre Truppen in der Türkei in erhöhte Alarmbereitschaft.

SINNKRISE Weil die Bomben der britischen Luftwaffe im Kosovo-Krieg meist ihr Ziel verfehlt haben, stellt der Verteidigungsaussschuss des Parlaments in London den generellen Sinn von Luftkriegen in Frage.

MITTWOCH, 25. 10.

RÜCKZUG Die CDU geht in der Zuwanderungsdebatte auf Distanz zu dem von ihrem Fraktionsvorsitzenden Friedrich Merz geprägten Begriff der »deutschen Leitkultur«.

MILITÄR Italien schafft die Wehrpflicht ab. Von den Rechtsparteien wird der Beschluss als »historischer Sieg« gefeiert.

RECHTSEXTREMISMUS Der Neonazi-Treff Club 88 in Neumünster darf weiter geöffnet bleiben. Die von der Stadtverwaltung im August verfügte Schließung wird durch das Oberverwaltungsgericht Schleswig aufgehoben.

DONNERSTAG, 26. 10.

NPD-VERBOT Die Mehrzahl der Länderchefs befürworten einen Verbotsantrag gegen die NPD. Nur die Ministerpräsidenten aus Hessen und dem Saarland stimmen dagegen.

BSE-SKANDAL Der offizielle Untersuchungsbericht zur BSE-Krise beschuldigt die frühere konservative britische Regierung, das Ausmaß der Bedrohung verharmlost zu haben.

UMWELT Bis auf Rheinland-Pfalz stimmen die Umweltminister der Länder einem Zwangspfand auf Getränkedosen und Einwegflaschen zu. Der Einzelhandel droht jetzt mit einer Klage.

FREITAG, 27. 10.

PREMIERE Unter scharfen Protesten von Holocaust-Überlebenden wird bei einem Konzert in der Nähe von Tel Aviv erstmals öffentlich Musik von Richard Wagner gespielt.

URTEIL Das Landgericht Stuttgart verurteilt drei Rechtsextremisten zu mehrjährigen Haftstrafen. Die Jugendlichen hatten im März einen Asylbewerber verprügelt und auf ein Bahngleis geworfen.

Zur Ausgabe
Artikel 137 / 153
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.