Zur Ausgabe
Artikel 97 / 114
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Chronik

10. bis 16. März
aus DER SPIEGEL 12/2007

SAMSTAG, 10. 3.

APPELL Die im Irak entführten Deutschen flehen Bundeskanzlerin Merkel in einem Video um Hilfe an. Die Entführer veröffentlichen die Botschaft im Internet.

AUSBÜRGERUNG 62 Jahre nach seinem Tod fordert eine Braunschweiger SPD-Politikerin, Adolf Hitler die deutsche Staatsbürgerschaft abzuerkennen.

SONNTAG, 11. 3.

ABSCHIED Der französische Staatspräsident Jacques Chirac beendet nach 45 Jahren seine politische Karriere und hält zu diesem Anlass eine bewegende Rede.

ÜBERFALL I In Brandenburg greifen mehrere Männer einen 30-Jährigen aus Sierra Leone auf einem Bahnhof an. Sie stoßen ihr Opfer auf die Gleise, übergießen es mit Bier und werfen eine Flasche nach ihm.

MONTAG, 12. 3.

FREIHEIT Nach 16 Monaten Haft in Iran kommt Donald Klein aus dem Gefängnis frei. Der Pfälzer war 2005 bei einem Angelausflug festgenommen worden.

ÜBERFALL II In New York überfällt ein Räuber eine 101-Jährige und schlägt sie brutal zu Boden.

DIENSTAG, 13. 3.

URTEIL I Das sächsische Oberverwaltungsgericht beschließt, dass die Dresdner Brücke über das Elbtal gebaut werden muss. Damit droht der Region die Aberkennung des Titels »Weltkulturerbe«.

WELTBEVÖLKERUNG Laut einem Uno-Bericht steigt die Lebenserwartung der Menschen rasant. 2050 werden demnach 9,2 Milliarden Menschen auf der Welt leben - 2,5 Milliarden mehr als heute.

MITTWOCH, 14. 3.

AUFRÜSTUNG Das britische Parlament billigt Tony Blairs Plan, das Atomraketenarsenal des Landes für bis zu 30 Milliarden Euro zu modernisieren. Rund 90 Labour-Abgeordnete votieren dagegen.

KLIMA Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung präsentiert Daten, wonach die globale Erwärmung die Deutschen bis 2050 insgesamt 800 Milliarden Euro kosten werde.

REFORM Die Bundesregierung beschließt, die Steuerlast für Kapitalgesellschaften von aktuell 38,6 Prozent auf knapp unter 30 Prozent zu senken.

DONNERSTAG, 15. 3.

GESTÄNDNIS Das hochrangige Qaida-Mitglied Chalid Scheich Mohammed bekennt sich nach US-Angaben zu seiner Schlüsselrolle bei den Anschlägen vom 11. September 2001.

URTEIL II Der Bundesgerichtshof hebt einen umstrittenen Spruch des Stuttgarter Landgerichts auf. Demnach ist die Verbreitung durchgestrichener Hakenkreuze nicht strafbar, wenn die Distanzierung zum Nationalsozialismus eindeutig ist.

FREITAG, 16. 3.

SOZIALISMUS Der Volkskongress in China beschließt ein Gesetz zum Schutz von Privateigentum, das willkürliche Enteignungen verhindern soll.

Zur Ausgabe
Artikel 97 / 114
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.