Zur Ausgabe
Artikel 18 / 129
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

CHRONIK EINES SKANDALS

aus DER SPIEGEL 35/2000

1999

4. NOVEMBER

Das Amtsgericht Augsburg erlässt einen Haftbefehl gegen den Ex-CDU-Schatzmeister Walther Leisler Kiep. Der Verdacht: Er habe 1991 eine Million Mark erhalten und nicht versteuert.

5. NOVEMBER

Kiep erklärt, die Million sei in seinem Beisein als Parteispende vom Lobbyisten Karlheinz Schreiber an den damaligen CDU-Steuerberater Horst Weyrauch in der Schweiz bar übergeben worden.

29. NOVEMBER

Der SPIEGEL berichtet über Verbindungen Weyrauchs zur Hessen-CDU. Der Landesverband verbuchte Einnahmen in Millionenhöhe, die er im Rechenschaftsbericht als »Vermächtnisse« deklarierte.

30. NOVEMBER

Helmut Kohl übernimmt die politische Verantwortung für verdeckte Konten der CDU.

16. DEZEMBER

Kohl gesteht, er habe zwischen 1993 und 1998 Spenden bis zu zwei Millionen Mark in bar illegal angenommen. Die Spender nennt er nicht.

2000

10. JANUAR

Der CDU-Vorsitzende Wolfgang Schäuble erklärt in einem Interview, er habe 1994 von Schreiber eine Spende über 100 000 Mark erhalten, die als »sonstige Einnahme« verbucht worden sei.

18. JANUAR

Kohl legt den Ehrenvorsitz seiner Partei nieder.

30. JANUAR

Weyrauch bestätigt das illegale Finanzsystem der hessischen CDU.

31. JANUAR

Wegen eines weiteren Treffens mit Schreiber im Jahr 1995 gerät Schäuble in Erklärungsnot. Die ehemalige CDU-Schatzmeisterin Brigitte Baumeister stellt den Ablauf der Spendenübergabe anders dar als er.

15. FEBRUAR

Bundestagspräsident Wolfgang Thierse verlangt von der CDU eine Rückzahlung von 41,35 Millionen Mark.

14. AUGUST

Kohl sagt seine Teilnahme an der zentralen Feier zum Tag der Deutschen Einheit ab.

25. AUGUST

Die »Süddeutsche Zeitung« berichtet, Kohl habe nach seiner Wahl zum Bundeskanzler 1982 selbst das System der schwarzen Kassen angeregt. Von einem geheimen Fraktionskonto der CDU seien damals sechs Millionen Mark an die Partei geflossen und auf Treuhandkonten versteckt worden.

Offene Fragen

* Wer sind Kohls anonyme Spender?

* Wer hat die 100 000 Mark von Karlheinz Schreiber tatsächlich entgegengenommen - Schäuble oder Baumeister?

* Woher kamen die sechs Millionen Mark?

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 18 / 129
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.