Zur Ausgabe
Artikel 4 / 69
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Hausmitteilung Datum: 2. Februar 1976 Gunter Sachs

aus DER SPIEGEL 6/1976

Mit dem deutschen Fiskus ist Fritz Gunter Sachs nicht sehr zufrieden- welcher Steuerzahler wäre es?

Mit der Wirtschaftsredaktion des SPIEGEL ist Sachs auch nicht zufrieden. »Sie überfallen mich schon zum zweitenmal«, sagte er in der vergangenen Woche zum SPIEGEL-Redakteur Rolf Diekhof. »Was Sie mit mir machen, würden nicht einmal meine besten Freunde wagen.«

Die Redakteurs-Schelte fand in der Lausanner Bleibe von Gunter Sachs statt. Ein übernächtigter Hausherr traf

unversehens im Frühstückszimmer seines Hauses auf Diekhof, der sich, während Sachs noch schlief, mit dem Personal auf ein Frühstück verständigt hatte.

Bis zum Nachmittag hielten es die beiden dann miteinander aus, zunächst im Sache-Anwesen: drei ausgebauten alten Fischerhäusern am Genfer See, ausgestattet mit vierzig nur zum Teil funktionssicheren Telephonen. Sache, der noch immer über eine SPIEGEL-Geschichte verärgert war, die den Verkauf der Mehrheitsanteile an der Schweinfurter Fichtel & Sachs Aktiengesellschaft betraf (SPIEGEL 51/1975), fand sich schliesslich drein: »In drei Wochen sehen wir uns wohl wieder« (Interview Seite 70).

Kollegial dagegen und so chevaleresk, wie es sich für einen Playboy der Sonderklasse gehört, gab sich Gunter Sachs gegenüber der SPIEGEL-Photographin Monika Zucht. Wegen der Kälte, die auch Flugverbindungen beeinträchtigte, konnte sie erst um halb drei in der Nacht in Lausanne ankommen, aber Sachs

widersprach einer vorgeschlagenen Verschiebung des Termins für Titelphotos und blieb wach.

Er ist selber passionierter Photograph; er hat ein Buch mit Mädchen-Photos veröffentlicht ("Mädchen in meinen Augen"), das Plakat für die Bilderschau der Kölner Photokina (Von 1974), internationaler Branchen-Treffpunkt, ist von ihm aufgenommen worden.

Am Ende der Session bat er die SPIEGEL-Photographin, doch auch mal seine Kamera zu benutzen, und dann photographierte er die Photographin.

Das Titelbild dieses Heftes von Gunter Sachs stammt aus einer Kamera von Gunter Sachs.

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 4 / 69
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.