Grevenbroich 15-jähriger Junge gesteht Mord aus Eifersucht


"Ich wollte sie umbringen, damit sie kein anderer haben kann", sagte der Schüler bei seiner Vernehmung. Anfang Dezember hatte der 15-jährige Junge aus Grevenbroich seine gleichaltrige Freundin erstochen. Das Mädchen hatte ihrem Freund an jenem Sonntag eröffnet, dass sie mit dem Gedanken spiele, die Beziehung zu beenden - wegen eines anderen Jungen.

Nach der Aussprache hören die beiden noch scheinbar unbeschwert Musik im Elternhaus des Jungen, dann geht der Schüler in die Küche und holt ein Messer mit einer 20 Zentimeter langen Klinge. Der Schüler war der Polizei bereits durch kleinere Delikte - Körperverletzung und Ladendiebstahl - bekannt. Im vergangenen Jahr hatte er die siebte Klasse der Hauptschule nicht bestanden. Seit dem Ende der Sommerferien war er nicht mehr zum Unterricht erschienen. Gegen den Jungen erging ein Haftbefehl wegen Mordverdachts.



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.