Hamburg 16-Jähriger hat mehr als 50 Einbrüche begangen


Anfang Dezember überführt die Hamburger Polizei einem jugendlichen Serieneinbrecher: Der 16-Jährige ist mehr als 50-mal in Wohnungen in und um Hamburg eingestiegen. Seine Masche ist immer die gleiche: Mit einem Stein schlägt er die Tür oder ein Fenster der Einfamilienhäuser ein und nimmt dann alles mit, was interessant aussieht. Schmuck und Bargeld, Computer und Elektronikgeräte.

Auf die Spur kommen die Ermittler dem bislang nicht polizeibekannten Jugendlichen durch einen Zufall: Jugendschützer greifen den jungen Mann auf, als er auf offener Straße einen Joint raucht. Der Abgleich seiner Fingerabdrücke überführt den jungen Kiffer als Einbrecher.



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.