Zur Ausgabe
Artikel 125 / 128
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Denise Marika,

aus DER SPIEGEL 24/1994

38, amerikanische Künstlerin, stieß mit ihrer Kunst im öffentlichen Raum auf Unverständnis. Für das Städtchen Brookline Village im US-Staat Massachusetts entwarf sie ein Werk mit dem Titel »Kreuzung": Zwei Fußgängerampeln projizieren Bilder einer Mutter, die ihr Kind an einem Übergang beschützt. Frau und Kind sind auf die unschuldigste Weise nackt, Geschlechtsteile sind nicht zu sehen. Das Projekt, an einer echten Kreuzung aufgestellt, erzeugte Aufruhr in der Gemeinde. »Abstoßend« war eines der Negativurteile. Die Künstlerin glaubt den Grund zu kennen: »Ein Kind vor Gefahren zu schützen ist ein angstbeladener Vorgang, das zeigen die negativen Reaktionen.«

Zur Ausgabe
Artikel 125 / 128
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.