Zur Ausgabe
Artikel 53 / 97
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

»Der Schachverband war Karpows Firma«

Weltmeister Garri Kasparow berichtet in einer Autobiographie über seinen Weg an die Spitze Am 12. Oktober beginnt in Sevilla der vierte Titelkampf zwischen Schachweltmeister Garri Kasparow und Anatolij Karpow, seinem Vorgänger und jetzigen Herausforderer. Unmittelbar vor dem WM-Start erscheint im Westen die Autobiographie des 24jährigen Weltmeisters, in der Kasparow seine Karriere schildert und mit seinen Feinden abrechnet. Kritisch berichtet er über Moskauer Fehlentscheidungen, über Personenkult und Vetternwirtschaft sowjetischer Apparatschiks. Der SPIEGEL beginnt in diesem Heft mit einem Vorabdruck. *
Von Garri Kasparow
aus DER SPIEGEL 39/1987
Zur Ausgabe
Artikel 53 / 97
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel