Zur Ausgabe
Artikel 11 / 74

Der Vergangenheit konfrontiert

aus DER SPIEGEL 36/1965

Der Vergangenheit konfrontiert

wurde der erste deutsche Botschafter in Israel, Rolf Pauls, bei einem Besuch des »Jad-wa-schem«, einer Gedenkstätte für die durch den Nationalsozialismus ums Leben gekommenen sechs Millionen Juden auf dem Berg der Erinnerung' in Jerusalem. Auf dem Kopf ein Käppchen, wie es allen Besuchern der religiösen Stätte zur Verfügung gestellt wird, verweilte Pauls einige Minuten in der Gedenkhalle, auf deren Fußboden die Namen aller Konzentrations- und Vernichtungslager eingemeißelt sind (l.). Wortlos und bewegt betrachtete er danach im angrenzenden Dokumentationszentrum Akten aus NS-Archiven über die Ausrottung der Juden und Photos aus den Konzentrationslagern (r.). Nach dem halbstündigen Aufenthalt sagte der Botschafter: »Es gibt keine Worte, um meine Gefühle auszudrücken.«

Zur Ausgabe
Artikel 11 / 74
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.
Merkliste
Speichern Sie Ihre Lieblingsartikel in der persönlichen Merkliste, um sie später zu lesen und einfach wiederzufinden.
Jetzt anmelden
Sie haben noch kein SPIEGEL-Konto? Jetzt registrieren