100 Prozent Deutschneudorf wählt nur FDP

Von solch einem Ergebnis träumt jede Partei, die FDP hat's geschafft: Bei der Kommunalwahl in Sachsen holten die Liberalen im Erzgebirgsort Deutschneudorf 100 Prozent der Stimmen.


Deutschneudorf - "Sozialistisches Ergebnis" für die FDP: Die sächsische Gemeinde Deutschneudorf verteidigte ihren Ruf als Hochburg der Liberalen: Bei der Kommunalwahl holte die FDP in dem Erzgebirgsort 100 Prozent der gültigen Stimmen.

Die FDP stellt damit alle zwölf Sitze im Gemeinderat. Auch bei der Europawahl gewannen die Liberalen in Deutschneudorf: 43,5 der Wähler in dem Ort votierten für sie. Die CDU kam auf 21,4 Prozent, die Linken auf 11,6 Prozent und die SPD auf 7,3 Prozent.

Die FDP, die als einzige Partei auf dem Stimmzettel stand, stellt in dem Ort mit rund 1100 Einwohnern auch den Bürgermeister, den Bundestagsabgeordneten Peter Haustein. Der Mann ist wegen seiner hartnäckigen Bemühungen auf der Jagd nach dem Bernsteinzimmer in der Region fast schon selbst eine Legende.

In Deutschneudorf im Erzgebirgskreis hatte er in der Vergangenheit mehrfach nach dem verschwundenen Nazi-Gold bohren lassen. Dabei war es ihm zwar gelungen, die Weltpresse in den Ort an der tschechischen Grenze zu locken. Ein Schatz tauchte bislang allerdings nicht auf.

als/AP/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.