Ärger bei Rentenreform Riester will offenbar seinen Staatssekretär feuern

Bundesarbeitsminister Walter Riester will angeblich Staatssekretär Klaus Achenbach in den Ruhestand schicken. Der Grund: Achenbach soll für einige Pannen bei der Rentenreform verantwortlich sein.


Düsseldorf - Unter Berufung auf nicht genannte führende Koalitionspolitiker schrieb die "Rheinische Post", dem 60-jährigen Achenbach seien Versäumnisse und Illoyalität gegenüber Riester vorgeworfen worden.

Achenbach war schon unter dem vorherigen Minister Norbert Blüm (CDU) als Leiter der Abteilung Arbeitsrecht in der Spitze des Arbeitsministeriums tätig. Die Zeitung berichtet, ein führender SPD-Politiker habe erklärt, gewisse Beamte verhielten sich nach der Devise "Egal, wer unter uns Minister ist - wir machen weiter, was wir für richtig halten."



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.