AfD Der Flügel flattert weiter

Der völkische "Flügel" in der AfD soll sich auflösen. Personelle Konsequenzen aber fehlen. Co-Parteichef Meuthen sieht sich dennoch als Sieger. Andere monieren, man sei vor Rechtsaußen wie Andreas Kalbitz "eingeknickt".
Eine Analyse von Ann-Katrin Müller
AfD-Politiker Jörg Urban (l.), Vorsitzender in Sachsen, Andreas Kalbitz, Alexander Gauland und Jörg Meuthen (September 2019)

AfD-Politiker Jörg Urban (l.), Vorsitzender in Sachsen, Andreas Kalbitz, Alexander Gauland und Jörg Meuthen (September 2019)

Foto: Gregor Fischer/ DPA