Radikalisierung der AfD-Jugend "Junge Alternative" soll auf Bundesebene vor dem Aus stehen

Der Streit über rechtsextreme Umtriebe in Reihen der "Jungen Alternative" bedroht die Jugendorganisation der AfD. Einem Bericht zufolge soll sie vor der Spaltung stehen - ganze Landesverbände stehen auf der Kippe.
Anhänger der "Jungen Alternative" bei einer Demo in Dresden (Archiv)

Anhänger der "Jungen Alternative" bei einer Demo in Dresden (Archiv)

Sebastian Kahnert/ dpa
Icon: Spiegel
dbate
apr