Geld aus der Schweiz für die AfD "Wenn die Spende illegal war, muss Weidel zurücktreten"

Mutmaßlich 130.000 Euro aus der Schweiz: Eine Großspende für die AfD setzt Fraktionschefin Alice Weidel massiv unter Druck, Politiker der Grünen und der SPD fordern ihren Rücktritt. Kritik kommt auch aus den eigenen Reihen.
Alice Weidel

Alice Weidel

Foto: Hauke-Christian Dittrich/ dpa
cht/dpa