Einwanderung AfD rechtfertigt Pegida mit Sydney-Geiselnahme

Kaum ist das Geiseldrama in Sydney beendet, versucht die AfD daraus politisches Kapital zu schlagen. Die Tat zeige, wozu Einwanderung führen könne, heißt es aus der Parteispitze: "Ein Einzelner genügt."
AfD-Politiker Adam: Sydney-Geiselnahme als Rechtfertigung für Pegida

AfD-Politiker Adam: Sydney-Geiselnahme als Rechtfertigung für Pegida

Foto: ? Kai Pfaffenbach / Reuters/ REUTERS
mka/dpa