AfD-Fraktionschefin Weidel gibt Wohnsitz in der Schweiz auf

Alice Weidel verlässt die Schweiz. Die AfD-Fraktionschefin hatte bislang mit ihrer Lebenspartnerin und zwei Söhnen in der Stadt Biel gewohnt.
Alice Weidel

Alice Weidel

Foto: Jörg Carstensen/ dpa

Die AfD-Bundestagsfraktionschefin Alice Weidel gibt ihre Wohnung im schweizerischen Biel auf, wo sie bisher mit ihrer Lebenspartnerin und zwei Söhnen gewohnt hat. Das sagte ihr Sprecher Daniel Tapp. Zuvor hatten der Schweizer "Tages-Anzeiger"  und die "Süddeutsche Zeitung"  berichtet.

Tapp fügte hinzu: "Es ändert sich an der Wohnsitzsituation von Frau Weidel in Deutschland nichts. Sie bleibt ihrem Kreisverband am Bodensee erhalten." In Sitzungswochen wohne Weidel in Berlin. Ein Umzug der gesamten Familie in die Hauptstadt sei jedoch nicht geplant - damit dementierte Tapp anderslautende Berichte. Der Sprecher sagte: "Ansonsten möchte sie sich zum Thema nicht äußern."

Biel gilt als multikulturell geprägt und ist offiziell zweisprachig. Die Stadt liegt an der Grenze zwischen der deutsch- und französischsprachigen Schweiz.

kev/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.