Angebliche IS-Attacke in Hamburg Ärzte sollen bei Tätersuche helfen

Die Hamburger Polizei hat im Fall des tödlichen Angriffs auf einen 16-Jährigen Tausende Ärzte gebeten, Männer mit Schnittverletzungen an der Hand zu melden. Zu der Tat gibt es ein IS-Bekennerschreiben.
Gedenken an ermordeten 16-jährigen Hamburger

Gedenken an ermordeten 16-jährigen Hamburger

Axel Heimken/ dpa
Icon: Spiegel
SPIEGEL ONLINE
anr/dpa