Versäumte Parteibeiträge Merkel schuldet der CDU 9500 Euro

Angela Merkel überweist ihrer Partei seit Jahren zu geringe Mitgliedsbeiträge. Laut einer Zeitung muss sie nun Tausende Euro nachzahlen. Grund für das Versäumnis war offenbar eine kleine Unachtsamkeit.

Angela Merkel vor einer Kabinettssitzung in Berlin
DPA

Angela Merkel vor einer Kabinettssitzung in Berlin


Die CDU-Vorsitzende Angela Merkel muss rund 9500 Euro Parteibeitrag an den CDU-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern nachzahlen. Das berichtet die "Bild am Sonntag" ("BamS"). Allein für das Jahr 2014 blieb Merkel ihrer Partei demnach rund 4500 Euro schuldig.

Die Kanzlerin hat ihrer Partei das Geld aber offenbar nicht mit Absicht vorenthalten. Ein Parteisprecher sagte laut dem Bericht, Merkel sei über eine Sonderabgabe für Mitglieder der Bundesregierung nicht informiert worden.

Demnach hält die Unwissenheit der CDU -Chefin schon recht lange vor: Seit einer Satzungsänderung des Landesverbands 2013 müssen Mitglieder der Bundesregierung sechs Prozent ihrer Gehälter, Amts- und Abgeordnetenentschädigungen als Sonderbeitrag entrichten.

In der Partei sieht man das aber offenbar gelassen. Der Parteisprecher sagte laut "BamS", man habe sich "darauf verständigt, dass die Beitragsnachzahlung 2016 an den Landesverband entrichtet wird".

sun



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.