CDU-Vorsitz Wer folgt auf Angela Merkel?

Angela Merkel tritt als CDU-Vorsitzende ab. Generalsekretärin Kramp-Karrenbauer und Bundesgesundheitsminister Spahn wollen sie beerben. Auch andere Namen werden gehandelt. Die möglichen Nachfolger im Überblick.
Friedrich Merz (l.), Annegret Kramp-Karrenbauer, Jens Spahn

Friedrich Merz (l.), Annegret Kramp-Karrenbauer, Jens Spahn

Foto: dpa (3)

Am Tag nach den historischen Verlusten der CDU bei der Hessenwahl tritt Angela Merkel vor die Presse und spricht von einer "Zäsur". Zwar wolle sie bis zum Ende der Legislaturperiode Bundeskanzlerin bleiben - oder besser gesagt: bis zum Ende der Großen Koalition - doch danach werde sie sich aus der Politik zurückziehen. Den CDU-Vorsitz gibt sie aber schon in Kürze ab: Im Dezember werde sie nicht mehr kandidieren.

Eine Empfehlung für ihre Nachfolge an der Parteispitze sprach Merkel nicht aus. Sie wolle die Diskussion nicht beeinflussen, sagte sie. Merkel bestätigte, dass CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn in der Sitzung des CDU-Bundesvorstands ihre Kandidatur angekündigt haben.

Auch andere Namen werden gehandelt. Die möglichen Nachfolger im Überblick:

Fotostrecke

CDU-Vorsitz: Das sind die möglichen Merkel-Nachfolger

Foto: JOHN MACDOUGALL/ AFP
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.