Bundestagswahl 2017 Kanzlerin Merkel will vierte Amtszeit

Angela Merkel will offenbar Kanzlerin bleiben: Nach SPIEGEL-Informationen hat sie bei einem Treffen mit CDU-Generalsekretär Tauber bereits geplant, wer den Wahlkampf koordinieren und gestalten soll.
Kanzlerin Merkel in Berlin: Plant den Wahlkampf

Kanzlerin Merkel in Berlin: Plant den Wahlkampf

Foto: AXEL SCHMIDT/ REUTERS

Kanzlerin Angela Merkel hat sich offenbar entschieden, bei der Bundestagswahl 2017 noch einmal anzutreten. Bei einem Strategietreffen mit ihrem Generalsekretär Peter Tauber und CDU-Bundesgeschäftsführer Klaus Schüler besprach sie nach SPIEGEL-Informationen bereits, wer für die Kampagne der Union in gut eineinhalb Jahren zuständig sein soll. (Diese Meldung stammt aus dem SPIEGEL. Den neuen SPIEGEL finden Sie hier.)

Es soll keine externe Kampagne für die Wahlkampfführung geben, wie sie einst der frühere SPD-Bundesgeschäftsführer Franz Müntefering für Gerhard Schröder gegründet hatte. Stattdessen soll die Kampagne nach SPIEGEL-Informationen vom Konrad-Adenauer-Haus aus geführt werden. Als Ergebnis der Unterredung sind schon erste Helfer angesprochen worden.

Mit CSU-Chef Horst Seehofer diskutierte die CDU-Chefin vor einigen Wochen strategische Fragen des Wahlkampfs. Seehofer ist dafür, dass die Union eine absolute Mehrheit als Wahlziel ausgibt. Merkel zeigte sich skeptisch. Intern hat sie erklärt, sie werde die Entscheidung, ob sie erneut kandidiert, offiziell erst Anfang 2016 bekannt geben. Unklar ist offenbar noch, ob Merkel eine Kandidatur für die gesamte Legislaturperiode anstrebt.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.