Angriff an Autobahnraststätte Neonazi-Schläger fuhren mit NPD-Bus

Der Überfall auf Gewerkschafter an einer Raststätte hat die Diskussion über ein NPD-Verbot neu entfacht. Jetzt stellt sich heraus: Die Partei hatte den Bus organisiert, in dem die Angreifer unterwegs waren. Das schwerverletzte Opfer hat inzwischen eine Kopfoperation gut überstanden.
sac/ddp