Anschläge Hartz nicht gefährdet

Nach dem fehlgeschlagenen Molotow-Cocktail-Anschlag auf den Privatwagen eines Mitglieds der Hartz-Kommission in Potsdam haben das Bundeskriminalamt (BKA) und das Landeskriminalamt Niedersachsen eine mögliche Gefährdung des VW-Vorstands Peter Hartz überprüft und Entwarnung gegeben.