Überwachungsvideo Amri offenbar nach Attentat in Moabit gefilmt

Der Tatverdächtige Anis Amri ist einem Bericht zufolge nach dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt in Moabit gefilmt worden. Der rbb veröffentlichte Bilder einer Überwachungskamera.

Anis Amri

Anis Amri


Der Terrorverdächtige Anis Amri ist einem Bericht des rbb zufolge wenige Stunden nach dem Anschlag auf den Weihnachtsmarkt an einem Salafistentreffpunkt in Berlin gefilmt worden.

Der Sender veröffentlichte am Donnerstagabend Observationsbilder, die den 24 Jahre alten Tunesier vor einem Moschee-Verein zeigen sollen. Demnach wurde Amri am frühen Dienstagmorgen gefilmt, also knapp acht Stunden nach dem Anschlag.

Weitere Observationsbilder sollen den Tunesier an derselben Stelle am 14. und 15. Dezember zeigen. Die Berliner Polizei wollte den Bericht nicht kommentieren und verwies auf die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe.

Ort der Observation war die Vorderseite des Gebäudes des Moschee-Vereins. Dieser war am Donnerstag nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa von einem Spezialeinsatzkommando der Polizei gestürmt worden.

Der Attentäter vom Berliner Breitscheidplatz hatte am Montagabend einen Lkw in den Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche gesteuert. Bei dem Anschlag kamen zwölf Menschen ums Leben, knapp 50 wurden verletzt.

Deutsche Sicherheitsbehörden hatten den 24-Jährigen monatelang im Visier. Er wurde als islamistischer Gefährder eingestuft, gegen ihn wurde sogar wegen Terrorverdachts ermittelt. Laut der Berliner Generalstaatsanwaltschaft war der Tunesier monatelang observiert worden. Die Überwachung brachte demnach jedoch keine Hinweise, so dass sie im September schließlich eingestellt wurde.

Der Moschee-Verein "Fussilet 33" wird im jüngsten Bericht des Berliner Verfassungsschutzes als Treffpunkt von Islamisten geführt. Beim Islamunterricht sollen dort Muslime - meist Türken und Kaukasier - für den bewaffneten Kampf der Terrormiliz "Islamischer Staat" in Syrien radikalisiert worden sein.

brt/dpa/AFP

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.