#ichbinberlin Berliner Muslime demonstrieren gegen Terror

Muslime haben an der Berliner Gedächtniskirche gegen Terrorismus und Missbrauch des Korans demonstriert. Sie riefen dazu auf, miteinander im Gespräch zu bleiben.

Demonstranten vor der Berliner Gedächtniskirche
DPA

Demonstranten vor der Berliner Gedächtniskirche


Nach dem Anschlag auf den Weihnachtsmarkt haben Muslime am Berliner Breitscheidplatz gegen Terrorismus demonstriert. Sie wehrten sich gegen die missbräuchliche Auslegung des Koran. Manche hielten Pappschilder hoch, auf denen stand "Ich bin Muslim, kein Terrorist".

Auf dem Kurznachrichtendienst Twitter rufen sie unter dem Hashtag #muslimegegenterror dazu auf, miteinander im Gespräch zu bleiben und bei Fragen zur Religionsauslegung auf sie zuzugehen.

Lesen Sie die Ereignisse des Tages in unserem Newsblog noch einmal nach.

Hier finden Sie eine Rekonstruktion des Tathergangs.

So reagiert die Politik auf den Terrorakt in Berlin.

mja



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.