Pfeil nach rechts

Nach Morddrohung an Pianist Levit Antisemitismusbeauftragter will Tatbestand der Volksverhetzung verschärfen

Nach dem Bekanntwerden der Drohmails an Künstler Igor Levit fordert der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung ein härteres Strafmaß - und warnt vor der Verrohung der Gesellschaft durch Rapmusik.
Felix Klein, Antisemitismusbeauftragter der Bundesregierung: "Wir können es als Gesellschaft doch in keiner Weise hinnehmen, dass ein jüdischer Künstler Morddrohungen bekommt"

Felix Klein, Antisemitismusbeauftragter der Bundesregierung: "Wir können es als Gesellschaft doch in keiner Weise hinnehmen, dass ein jüdischer Künstler Morddrohungen bekommt"

Britta Pedersen/ DPA
Rapper Farid Bang und Kollegah bei der Echo-Verleihung

Rapper Farid Bang und Kollegah bei der Echo-Verleihung

Andreas Rentz/Getty Images
mfh/AFP/dpa